Bildschirmseminar: Grundkurs Europäische Geschichte – Von der Revolution 1848 zur friedlichen Revolution 1989 (19./20. Jh.)

Bildschirmseminar: Grundkurs Europäische Geschichte – Von der Revolution 1848 zur friedlichen Revolution 1989 (19./20. Jh.)

Details über die Veranstaltung

Dieser Grundkurs richtet sich ganz bewußt an historisch interessierte Einsteiger wie auch an Auffrischer oder Wiederholungsinteressierte. Nicht die Vermittlung von Daten oder Fakten steht dabei im Vordergrund, sondern vielmehr das Herausarbeiten und Verstehen von Zusammenhängen und Ereignisfolgen. Es geht folglich darum zu entdecken, welche herausragende Bedeutung Geschichtsbewußtsein hat, und warum Geschichte so wichtig ist.

Da es aber stets Fragen sind, die uns weiterbringen, niemals jedoch vorgefertigte Antworten, ist die Frage nach dem Warum der Schlüssel für das Verständnis der wesentlichen Entwicklungen eines Zeitabschnitts, in diesem Kurs z.B.

  • Warum 1848 bürgerliche Revolutionen ausbrachen
  • Warum Kolonialismus und Imperialismus das 19. Jahrhundert prägten
  • Warum der 1. Weltkrieg zur Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts wurde
  • Warum der Friede in Versailles verunmöglicht wurde
  • Warum der Nationalsozialismus keine politische Alternative war
  • Warum das 20 Jahrhundert das Jahrhundert der Ideologien war
  • Warum die Zweiteilung der Welt 1989 beendet wurde

 

  • Der Kurs mit acht Seminareinheiten zu jeweils 2 Zeitstunden findet als Konferenzschaltung über Zoom statt, immer am 1. und 3. Montag eines Monats, nicht an Feiertagen.

 


Veranstaltungsort/Termin/Preis

Datum/Uhrzeit/Veranstaltungsort/Kosten
  • Termin: 20/09/2021 - 17/01/2022
  • Uhrzeit: 16:30 - 18:30
  • Preis: 150,00 € inkl. 19% USt (bei 0,00 €, Fremdanbieter/Infoseite)
  • Ort: , , ,

Anmeldung

150,00 €



Buchungsinformationen für Tages- und Mehrtagesfahrten

  • Bitte denken Sie bei Anmeldungen zu Tagesfahrten oder Tagesexkursionen daran, dass eine kurzfristige Absage insbesondere innerhalb der letzten beiden Tage vor der betreffenden Veranstaltung Sie dennoch zur Zahlung des Preises verpflichtet, es sei denn, eine andere zahlende Person rückt für Sie an Ihre Stelle nach.

  • Die Anzahlung auf eine Mehrtagesfahrt muss ich erheben, weil die Hotels in aller Regel bei einer Festbuchung eine Anzahlung zwischen 30% und 50% der voraussichtlichen Unterbringungs- und/oder Verpflegungskosten einfordern. Selbstverständlich können Sie die Überweisung des Reisepreises auch sofort als Gesamtbetrag begleichen.
© by Dr. Hartmut Jericke